Augenlinsenschutz - Visier oder Brille

Sehr geehrter Herr Ewen,

ich habe eine Frage zum Augenschutz im Röntgen. Auf dem Markt sind Strahlenschutzvisiere mit in der Regel 0,10 mm Bleigleichwert und Brillen mit typischerweise 0,5 mm oder 0,75 mm Bleigleichwert erhältlich. Warum haben die Visiere einen geringeren Bleigleicheert? Bieten sie trotzdem den gleichen Schutz.
Würden Sie Visiere oder Brillen empfehlen?

traumtaenzer123
Sehr geehrte Frau Beil, man definiert die Abschirmwirkung von „Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)“ oft mit einem Faktor F („Schwächungsfaktor“), der den Quotienten aus der Dosisleistung (genauer: der Umgebungs-Äquivalentdosisleistung) ohne Abschirmung und der Dosisleistung mit Abschirmung (jeweils am gleichen Ort) wiedergibt (s. z.B. DIN 6812). Der Schwächungsfaktor ist deutlich abhängig vom Bleigleichwert der betreffenden Abschirmung, so dass man beispielsweise nicht erwarten kann, dass aus irgendeinem physikalischen Grund ein geringer Bleigleichwert (für Visiere: F = 2 bis 3) dieselbe Abschirmung aufweisen könnte wie eine Abschirmung mit höherem Bleigleichwert (für eine Schutzbrille mit 0,5 mm Pb: F = um 10). Schutzbrillen mit 0,75 mm Pb werden, aus welchen Gründen auch immer (unbequemer?), seltener genutzt (F = um 15). Bei der Angabe von Schwächungsfaktoren muss natürlich auch berücksichtigt werden, dass, begründet durch die physikalischen Eigenschaften des Photoeffektes, der Faktor F von der Röhrenspannung abhängig ist (je höher der KV-Wert umso geringer der Schwächungsfaktor). Der Augenschutz ist, bedingt durch die Erwartung des im neuen Strahlenschutzrecht (ab 1.1.2019) deutlich gesenkten Grenzwertes für die Augenlinse (von 150 auf 20 mSv/a) vor allem bei Röntgenuntersuchungen mit relativ langen Durchleuchtungszeiten (z.B. Angiographien, Herzkatheteruntersuchungen, Interventionen, ggf. bei einigen intraoperativen Röntgenuntersuchungen) drängender geworden. Bei diesbezüglichen Arbeitsplätzen/Röntgenuntersuchungen müsste man eine Schutzbrille einem Visier vorziehen. Mit freundlichem Gruß K. Ewen
Klaus Ewen

Bitte melden Sie sich an, um auf diese Frage zu antworten.