Startseite

Herzlich Willkommen!

Das Forum Strahlenschutzrecht tritt in die Fußstapfen des Forum Röntgenverordnung und wird von der Arbeitsgemeinschaft Physik und Technik in der Deutschen Röntgengesellschaft (APT) zur Verfügung gestellt. » Über uns

Themen im Forum

Wir danken unseren Sponsoren:

Letzte Beiträge im Forum

Dosismanagementsysteme

Hallo, hier mal eine Frage an die Community. Welche Erfahrungen habt Ihr mit Dosismanagementsystemen? Seid Ihr zufrieden? Wir verwenden das System einer große Firma die unter anderem auch CT Geräte herstellt... Es geht so. Die Protokollzuordnung war anfangs schwierig, darüber hinaus gab es noch andere Probleme, aber so der Kracher ist das System ni
Louis Chevalier

Anteil Dosisüberschreitungen in einem Patientenkollektiv im CT ohne Aktionsschwelle/Meldeschwelle

Hallo Expertenteam, die neue Gesetzgebung im Strahlenschutz sieht ja eine Aktions/Meldeschwelle für Dosisüberschreitungen mit individuellem und kollektivem Ansatz vor. Nun sind die Werte für diese Grenzen relativ hoch. Wenn man nun seine Daten analysiert stellt man fest, dass man keine Patientenpopulation hat, bei der man zu 100% unterhalb der Gren
Louis Chevalier

Rogalla Formel

Hallo Expertenteam, für die Berechnung der Aufnahmeparameter bei Kindern für das CT wird ja die Rogalla Formel empfohlen. In dieser Formel ist ein Faktor enthalten der für den Schädel mit 2 - 5 angegeben wird, sonst ist es nur jeweils eine Ziffer für Thorax und Abdomen. Warum werden für den Schädel mehrere Faktoren angegeben? Wann soll man welchen
Louis Chevalier

Teleradiologie / MPE

Auf welcher Grundlage fordert die Behörde zur Antragstellung Teleradiologie einen Kooperationsvertrag mit einem MPE ? Unser CT wurde 2012 intalliert. Ein MPE ist nach Strahlenschutzverordnung/gesetz gegenwärtig doch nur für die Neueinrichtung eines CT´s oder Angiographie erforderlich.
r.hartmann

Teleradiologie

Auf welcher Grundlage fordert die Behörde zur Antragstellung Teleradiologie einen Kooperationsvertrag mit einem MPE ? Unser CT wurde 2012 intalliert. Ein MPE ist nach Strahlenschutzverordnung/gesetz gegenwärtig doch nur für die Neueinrichtung eines CT´s oder Angiographie erforderlich.
r.hartmann

DRW für CT LWS-Knochen

Sehr geehrtes Team, die diagnostischen Referenzwerte für Röntgenuntersuchungen orientieren sich i. d. R. an der 75. Perzentile der entsprechenden Dosisverteilung. Warum liegen im Gegensatz dazu ausgerechnet bei der CT der LWS-Knochen die DRW für CTDIvol und DLP unterhalb der 25. Perzentile (Schegerer et al, Fortschr. Röntgenstr 2019, S. 745 Tabelle
Thomas Lingner

Zahnmedizinische Fachangestellte- Kenntnisse im Strahlenschutz

Genügen die mit erfolgreicher Berufsausbildung als Zahnmedizinische(r) Fachangetellte(r) erworbenen Kenntnisse im Strahlenschutz für eine Tätigkeit in der Humanmedizin unter Aufsicht eines fachkundigen Arztes in Hinsicht auf die aktuelle Gesetzeslage? Im Klartext: Ist es formal juristisch erlaubt, eine ZFA in als sonstiges Personal mit Kenntnissen
KHWE

Henkeltopf Aufnahme

Ist die Henkeltopf-Aufnahme zur Darstellung beider Jochbögen verboten - nicht gerechtfertigte Indikation - oder wird die isolierte Darstellung nur empfohlen ?  In der neuen Strahlenschutzverordnung ist sie nicht bei den nicht gerechtfertigten Indikationen aufgeführt und in den Leitlinien der BÄK kann ich auch nichts finden! Danke für eine Antwort.