Startseite

Herzlich Willkommen!

Das Forum Strahlenschutzrecht tritt in die Fußstapfen des Forum Röntgenverordnung und wird von der Arbeitsgemeinschaft Physik und Technik in der Deutschen Röntgengesellschaft (APT) zur Verfügung gestellt. » Über uns

Themen im Forum

Wir danken unseren Sponsoren:

Letzte Beiträge im Forum

Schutzkleidung für das Personal

Guten Morgen, ich habe schon einmal eine Frage im Forum gestellt und mit meiner Personalnummer signiert. Bei der Beantwortung gab es keine Probleme. Ich möchte meinen Frage vom gestrigen Tag noch erweitern: Wie und in welchem Umfang werden Patientenschutzmittel überhaupt noch geprüft? Freundliche Grüße Johannes  

Schutzkleidung für das PersonalEine Antwort

Hallo, die DIN 6857-2 verpflichtet ein Unternehmen/Krankenhaus nicht mehr, die Schutzkleidung des Personals jährlich zu prüfen. Bei Neuanschaffungen findet nach meiner Information die erste Prüfung nach 3 Jahren statt. Dann alle 2 Jahre. Dies ist zu dokumentieren und bei der Sachverständigenprüfung vorzulegen.  Es bietet sich an, in die Bestellung

Berechnung der effektiven Strahlenexposition (in mSv.) bei der Durchleuchtung der Speiseröhre.Eine Antwort

Sehr geehrtes Expertenteam, Sehr geehrte Forummitglieder,Zunächst einmal entschuldigen Sie bitte mein Deutsch. Ich bin kein Muttersprachler. Ich schreibe mit Hilfe einer maschinellen Übersetzung.Ich hatte kürzlich eine Durchleuchtung (Fluoroskopie) meiner Speiseröhre mit Jodkontrastmittel (Gastrografin) in einem großen Krankenhaus der Hauptstadt.Di

Strahlenbelastung beim CTEine Antwort

Guten Tag, ich finde nicht raus, wie ich das selbst umrechnen kann: Bei mir wurde ein CT Thorax und CT Abdomen mit iv KM-Injektion gemacht. Darunter steht: Dosiswert der diagnostischen Serie(n):CTDIvol 5,2/4,8 mGY DRW CTDIvol 12/12 mGy Wie hoch war denn dabei die Strahlenbelastung und liegt die im Rahmen zu üblichen Thorax/Abdomenuntersuchungen? Ic
JennaB

Strahlenexposition KatheterablationEine Antwort

Liebes Strahlenschutzrecht-Team,   bei mir wurde eine Katheterablation (Vorhofflimmern) vorgenommen. Bei der Nachfrage nach den Strahlenwerten wurde mir zuerst keine Angabe und dann nach mehrmaligen Nachfragen folgende Werte genannt: R-Dosis: 13cGy*cm2 Durchleuchtungszeit: 297 Sekunden    Dies würde nach gängigen Umrechungen eine sehr niedrige effe
niklasfragt

Mehrere CT-Untersuchungen Eine Antwort

Guten Tag Herr Professor, ich habe eine Frage und zwar habe ich leider aufgrund einer starken Migräneattacke mit Ausfällen im Juni 22 ein Schädel CT bekommen, dann hatte ich im Juli oder August 23 eine Gehirnerschütterung und erhielt ebenfalls ein CT, im Oktober 23 schickte mich mein HNO zu einem CT der NNH aufgrund einer Entzündung, ich hatte Bede
Lissa

Rechtfertigende IndikationEine Antwort

Sehr geehrtes Expertenteam, ich habe eine Frage zu dem leidigen Thema "Rechtfertigende Indikation" Beispiel: Patient kommt aus der Ambulanz in die Röntgenabteilung, Anforderung: Rö Knie. Patient klagt, er habe auch Schmerzen im Sprunggelenk. Wie ist das folgende Procedere zu bewerten? Anruf der MTR in der Ambulanz, dort wird am Telefon gesagt, das
vent

Vorsätzliches Auslösen von Röntgenstrahlung durch eine nicht autorisierte PersonEine Antwort

Guten Tag, zwischen dem 4. und 5.1.2024 gegen 03:40 Uhr hat sich ein Pfleger (mit 3/4 Ärzten)  von der zentralen Notaufnahme ohne Absprache mit Hilfe des Zahlencodes mit einem Patienten (Thoraxdrainage) Zugang zur Röntgenabteilung verschafft und den Pat. in den Untersuchungsraum gefahren. Erst dann wurde die diensthabende MTRA tel. benachrichtigt.
613931