Thema: Strahlenschutzrecht

Fragen zu rechtlichen Hinweisen und zur konkreten fachlichen Auslegung des Strahlenschutzgesetzes, der Strahlenschutzverordnung und nachgeordneter Richtlinien.

Meldung eines bedeutsamen Vorkommnis

Sehr geehrte Kollegen, als externer MPE sehe ich natürlich in den Rö-Praxen so einige Dosisüberschreitungen, für die ich grundsätzlich die Kommentierung anrege. Wie sieht es mit Überschreitung des CDTI bei einer Anwendung von 80 mGy im Körperbereich bzw. 120 mGy im Hirnbereich aus oder des DFP von mehr als 20000 cGy*qcm. Ist das auf jeden Fall zu m
werstahl

Gonadenschutz

  Sehr geehrtes Team des Strahlenschutzforums,   beim Röntgen Abdomen ist bei männlichen Patienten ein rundum Strahlenschutz des Hodens erforderlich. Wir röntgen Frühgeborene ab ca. 800g Gewicht. Die angebotenen Hodenkapseln sind viel zu groß. Ist eine Rundumschürze (Wickelschürze), die das Genitale und die Hüften umschließt eine Alternative?  
Kindermann

Dosisindikator

Sehr geehrte Damen und Herren, in der am 01.07.20 erschienen SV-RL wird bei digitalen Bildempfängern ein "Dosisindikatorwert/Exposureindex (aktueller Wert, Zielwert, tolerierbare Abweichung)" vorgeschrieben. Gilt dies auch bei wiederkehrenden Prüfungen von "Altanlagen"? Soll heißen, müssen Bildempfängersysteme die noch mit Dosisindikatoren arbeiten

Strahlenschutz Unterweisung

Liebe Alle,   Können Sie mir bitte sagen, ob es erlaubt ist, Strahlenschutz Unterweisung online zu machen? Oder kann das nur in der Gegenwart gemacht werden?   Mit freundlichen Grüßen, Vita
vita.solovyeva

mobiler Betrieb von Röntgengeräten

Liebe Kollegen,  im Berichtskopf der SV-RL (2020) für Prüfungen nach 2.2. und 2.3 wird einerseits nach Standort(en) der Röntgeneinrichtung gefragt, andererseits gibt es im direkt folgenden Fragenabschnitt die Option "mobil". In der Regel handelt es sich bei den mobilen Anwendungen um Röntgen-Aufnahmegeräte mit 1,5 m Kontrollbereichs-Radius sowie mo
PfS07629

Welche Fachkunde benötigt man zur Verwendung des RöntgenbildverstärkersEine Antwort

Sehr geerte Experten,   ich erstelle gerade eine Vervahrensanweisung zum Umgang mit dem BV in unserer ZNA. Hierbei bin ich auf die Frage gestoßen, welche genaue Fachkunde nötig ist um diesen zu verwenden. Der Hauptanteil unserer ärztlichen Mitarbeiter, die diesen verwenden, haben die Fachkunde Notfallröntgendiagnostik. Ist dies ausreichend? Mit fre
Carina Bican

PRT mit C-Bogen als Intervention im Sinne der StrlSchV? Eine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,  ich hätte folgende Frage an Sie:  Wenn man als Orhopäde PRTs mit einem C-Bogen durchführt, gilt dies als interventionelle Radiologie, dass man einen Medizinphysikexperten zur Mitarbeit bräuchte? Oder gilt es nur als Röntgenaufnahme zur Lagekontrolle?  Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen aus Berlin    H.D.
Balkanique

Dokumentationspflicht bei Dosisüberschreitung (Rö und CT)Eine Antwort

Nach $ 85 StrSchG ist bei einer Überschreitung der DRW eine entsprechende Begründung zu dokumentieren. In der RöFo 192 (S. 1036 - 1045)  ist ein Rundschreiben des BMU von 01/20 erwähnt, nach dem nicht jede einzelne Überschreitung des DRW zu begründen ist, sondern nur die Einhaltung des Mittelwerts von mindestens 10 Patienten. Was bedeutet das für d
Frank Giesecke

schriftliche Arbeitsanweisungen für alle Untersuchungen und Behandlungen im Röntgen BereichEine Antwort

sehr geehrte Herren, ich habe zwei Fragen an Sie, sind die Mediziner mit Fachkunde für schriftliche Arbeitsanweisungen für alle Untersuchungen und Behandlungen im Röntgen Bereich nicht zuständig ?  Für andere Mitarbeiter (MPE, MTRA,..) ist es fast unmöglich, so viel Fachwissen zu haben wie Fachärzte mit Fachkunde. müssen die Personen, die im Überwa
Tim

Konversionsfaktor RöntgenEine Antwort

  Sehr geehrter Herr Professor Ewen/ Sehr geehrtes Expertenteam,   ich möchte Sie um eine Aufklärung bitten.   Nach einer Röntgen-Untersuchung am Becken AP und an der Hüfte rechts habe ich eine CD mit den Aufnahmen bekommen.   Die Angaben des Flächendosisproduktes (Image and Fluoroscopy Area Dose Product):   - Becken AP-  DFP = 2.895 dGy x cm2= (um
Ella

MFA als Abteilungsleitung?Eine Antwort

Hallo zusammen, ich bin gelernte Arzthelferin mit Röntgenschein. Seit 2002 arbeite ich in einen kleinen KH in der Röntgenabteilung. In ca 2 Jahren wird meine Abteilungsleitung in Rente gehen. Gerne würde ich Ihren Posten übernehmen. Weiß jemand, ob man dafür eine zusätzliche Ausbildung, bzw Weiterbildung benötigt? Muß man eine  MTRA sein, um Leitun

Wartung nach § 88 Abs. 1 StrlSchVEine Antwort

Sehr geehrtes Expertenteam, im § 88 Abs. 1 heißt es, dass u.a. an Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung mindestens einmal jährlich eine Wartung durchzuführen ist und zwischen diesen Wartungen die SV-Prüfung stattfinden soll. Gilt dies für alle Röntgenanlagen? Also auch "normale" Röntgenaufnahmegeräte und C-Bögen? Denn bei diesen findet ja d
K. Friedrich

Berechnung DLP3 Antworten

Sehr geehrte Forum-Mitglieder, ich habe eine Frage bezüglich der Ermittlung von DLP bzw. CTDI. Mir ist bewusst, dass das CTDI anhand von Phantomen ermittelt wird. Unser CT zeigt nach jeder Untersuchung das DLP bzw. den CTDI an. Inwiefern sind dort jetzt weitere Faktoren berücksichtigt. Wenn es nur nach der Phantom-Messung geht, würde ich ja bei jed

Medizin Physik Experte?Eine Antwort

Wie ist Ihre Einschätzung? Wir sind ein kleines Krankenhaus ohne CT, keine routinemäßigen Untersuchungen, die hohe Dosen benötigen. Ab und zu eine ERCP, ansonsten Durchleuchtungen im OP und bei den Urologen. Benötigen wir die Mitarbeit eines Medizin Physik Experten? Nach meiner Auffassung eher nicht.  
Andreas

DIN6868-43 Antworten

  Sehr geehrtes Expertemteam Ich hätte da eine kleine Frage bezüglich der DIN6868-4 (2020er Version), die mir die Ärztliche Stelle nicht beantworten konnte. Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Die DIN wird ja nächsten Monat Inkrafttreten. Ich gehe also davon aus, dass sie (für Abnahmen und Teilabnahmen) ab Oktober anzuwenden ist, und ähnlich wi
Stefan Schmidt

Strahlenschutzmittel PatientEine Antwort

Sehr geehrtes Expertenteam, in der Neufassung der Sachveständigen-Richtlinie sind Patientenschutzmittel, die mindestens vorhanden sein müssen, in der Anlage III in einer Tabelle aufgeführt. Kann man diese jetzt als rechtlich verbindlich ansehen?  Leider bedeutet das beim Thorax pa und lateral nachwievor, dass eine Gonadenschürze verwendet werden mu
Irene Vent

Personenbezogene Daten bei SpendernEine Antwort

Liebe Kollegen, wir sind in unseren Haus auf ein Problem gestoßen. Im Rahmen einer Stammzellenspende wurde bei uns in der Abteilung ein Röntgenbild von einem Spender gemacht. Generell werden Spender im Haus anonymisiert geführt, welche aber stets nachfolgbar sind. Wenn ich die StrlSchV richtig verstehe müssten aber die Bilder mit dem Originalnamen
Medphy

Was ist Eine Antwort

Hallo Expertenteam, im § 5 Abs. 24 Strahlenschutzgesetzt wird der MPE wie folgt definiert: Medizinphysik-Experte: Person mit Mastearbschluss in medizinischer Physik oder eine in medizinischer Physik gleichwertig ausgebildete Person mit Hochschulabschluß, die jeweils die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz besitzt. Was ist denn nun genau unter
Louis Chevalier