Thema: Strahlenschutzrecht

Fragen zu rechtlichen Hinweisen und zur konkreten fachlichen Auslegung des Strahlenschutzgesetzes, der Strahlenschutzverordnung und nachgeordneter Richtlinien.

Arbeitsbwreich am DEXA ein Kontroll- oder Überwachungsbereich?Eine Antwort

Sehr geehrter Herr Prof. Ewen,Ich hätte gerne gewusst, ob der Arbeitsplatz am DXA Gerät ein Kontroll- oder Überwachungsbereich ist. Die bei der Sachverständigenprüfung gemessenen bzw. ermittelten Werte sprechen für Überwachungsbereich wegen der niedrigen Werte.Nun hat mich aber folgende Äußerung irritiert :Direkt unter dem Strahler ist aber ein Kon
Nicolevoneynern

SachkunderwerbEine Antwort

Sehr geehrter Prof. Ewen, ich bin dabei als Assistenzarzt Chirurgie die Fachkunde Strahlenschutz in Bayern zu beantragen, habe Grund und Kenntiskurs vor 12 Monaten und aktuell den Spezialkurs mit CT und Intervention besucht. Kann ich jetzt erst nur die Fachkunde Notfalldiagnostik Rö2 und erst nach weiteren 12 Monaten die Fachkunde für konventionell
s-masius

Din 6868-57Eine Antwort

Sehr geehrter Professor Ewen,nach der Veröffentlichung vom 17.05.18 über Erläuterungen zur Din 6868-157 und mittlerweile einigen Gesprächen mit verschiedenenSachverständigen, stellt sich uns nun die Frage :Dürfen nach dem 30.06.18 noch C-Bögen mit CRT-Monitoren verkauft werden, nach DIN6868-57 abgenommen und bis 2025 vom Anwender betrieben werden ?

neue StrahlenschutzverordnungEine Antwort

Sehr geehrter Herr Prof. Ewen,der Entwurf der neuen StrlSchVO in der Artikelverordnung umfasst 178 Seiten. Lt. § 46 müssen alle Betreiber von diagnostisch am Menschen eingesetzten Röntgengeräten diese Verordnung vorhalten ( + Strahlenschutzgesetz ).Für diese lässt sich der relevante Inhalt der StrlSchVO auf 52 Seiten reduzieren, wobei die zutreffen
klaus.goetze

Erlaubnis und GenehmigungEine Antwort

Sehr geehrter Herr Prof. Ewen,ein Röntgengerät, das einerseits der Diagnostik dient und andererseits zur Mammographievorsorge genutzt wird, benötigt neben der Erlaubnis auch eine Genehmigung mit 5-jähriger Befristung.Kann man das Gerät nur mit der Genehmigung gestatten und die Erlaubnis ist dann eingeschlossen? Oder bedarf zweier Rechtsakte?vielen
thomas.knobloch

BefundungsmonitoreEine Antwort

Sehr geehrter Herr Professor Ewen,wir verfügen in unserem Krankenhaus über digitale Bildverarbeitung mit geeigneten Monitoren in der Radiologie. In den anderen Abteilungen wie Intensivstation oder Ambulanz wird an herkömmlichen Monitoren betrachtet und leider auch die Diagnose gestellt. Aus Kostengründen wird in diesen Abteilungen die Anschaffung v
ingmar.krenz

Frage 3092Eine Antwort

Sehr geehrter Herr Prof. Ewen,vielen Dank für Ihre Antwort.Kann man die Beschlüsse der Ärztlichen Stellen auch einsehen?Aus Ihrer Antwort schliesse ich, das der Primus L bzw. DL ausschließlich für die Durchleuchtung benutzt werden darf und der Primus A ausschließlich für das Röntgen gemäß 6868-150 bzw. 6868-13, obwohl die Prüfkörper sich wohl nur d
A.Schwennicke

Modalitätenmonitore und DIN 6868-157Eine Antwort

Sehr geehrter Herr Professor Ewen, wir haben eine Frage zur Abnahmeprüfung von Monitoren an neu zu installierenden Modalitäten. In DIN 6868-157 steht abgekürzt unter Punkt 1 Anwendungsbereich: Dazu gehören Schwarzweiß- oder Farbbildwiedergabegeräte, wie sie an Modalitäten der medizinischen diagnostischen Verfahren -Radiographie verwendet werden. An
ubaumgaertel

Archivierungspflicht der RöntgenbilderEine Antwort

Sehr geehrter Herr Prof. Ewen,soweit ich als PACS-Betreuer die RöV verstanden habe, ist der Betreiber einer Röntgenanlage in der Pflicht, die darauf erstellten Bilder (exkl. der Fehlbilder) auch ordnungsgemäß zu archivieren. Wir haben die Situation, dass wir ein Gerät mit unserem Personal betreiben, das einer externen Praxis gehört und auf diesem a
holger.mitterwald