Thema: Patient & Personal

Fragen zu Patienten- und Personalsicherheit im Strahlenschutz sind hier bestens aufgehoben.

Berechnung der effektiven Strahlenexposition (in mSv.) bei der Durchleuchtung der Speiseröhre.

Sehr geehrtes Expertenteam, Sehr geehrte Forummitglieder,Zunächst einmal entschuldigen Sie bitte mein Deutsch. Ich bin kein Muttersprachler. Ich schreibe mit Hilfe einer maschinellen Übersetzung.Ich hatte kürzlich eine Durchleuchtung (Fluoroskopie) meiner Speiseröhre mit Jodkontrastmittel (Gastrografin) in einem großen Krankenhaus der Hauptstadt.Di

Strahlenexposition Katheterablation

Liebes Strahlenschutzrecht-Team,   bei mir wurde eine Katheterablation (Vorhofflimmern) vorgenommen. Bei der Nachfrage nach den Strahlenwerten wurde mir zuerst keine Angabe und dann nach mehrmaligen Nachfragen folgende Werte genannt: R-Dosis: 13cGy*cm2 Durchleuchtungszeit: 297 Sekunden    Dies würde nach gängigen Umrechungen eine sehr niedrige effe
niklasfragt

Vorsätzliches Auslösen von Röntgenstrahlung durch eine nicht autorisierte PersonEine Antwort

Guten Tag, zwischen dem 4. und 5.1.2024 gegen 03:40 Uhr hat sich ein Pfleger (mit 3/4 Ärzten)  von der zentralen Notaufnahme ohne Absprache mit Hilfe des Zahlencodes mit einem Patienten (Thoraxdrainage) Zugang zur Röntgenabteilung verschafft und den Pat. in den Untersuchungsraum gefahren. Erst dann wurde die diensthabende MTRA tel. benachrichtigt.
613931

Fachkundigkeit bei Arbeiten im Abklingbecken.

Sehr geehrte Damen und Herren, welche Personengruppen benötigen eine Fachkunde bei Tätigkeiten an Abklinganlagen/-becken: Wird eine Fachkunde für die dort tätigen Techniker benötigt oder genügt eine ausführliche Einweisung und jährliche Unterweisungen? Wenn eine Fachkunde benötigt wird, welche Fachkunde(n) ist/sind das? Vielen Dank für Ihre Antwort
D.H.W.

Personenkreis §63 UnterweisungEine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, mit der neuen StrlSchV wurde die Formulierung für den Personenkreis geändert, der eine Unterweisung erfordert. Statt wie in RöV 36 für die Anwendung von Röntgenstrahlen (inkl. Befundung und rechtfertigender Indikation), wird nun eine Unterweisung für alle "im Rahmen einer anzeige- oder genehmigungsbedürftigen" Tätigen
Daniel Haag

Röntgen-Thorax, komplett ohne Strahlenschutz?Eine Antwort

Schönen guten Tag! Heute wurde bei mir der Thorax geröngt. Vor/während dem Röntgen war ich leider komplett mit den Gedanken beschäftigt, dass das Röntigen hoffentlich ohne Befund bleibt. Dementsprechend habe ich natürlich nicht an irgendeinen Strahlenschutz gedacht und nicht nachgefagt. Erst als ich auf dem Heimweg war, hat's mich wie ein Schlag ge
Etwae

Strahlenbelastung Traumaspirale CTEine Antwort

Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren, leider konnte ich bisher weder im echten Leben, noch im Internet eine Antwort auf meine Frage finden. Da ich ähnliche Fragen in diesem Forum fand, bin ich der Hoffnung hier Antwort zu finden. Nach einem Unfall wurde ich einer Traumaspirale ohne und mit Kontrastmittel unterzogen. Den Dosisbericht habe ich ang

Beckenübersicht ohne HodenschutzEine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, bei einem Termin beim Orthopäden aufgrund von Hüftgelenksbeschwerden wurde bei mir je eine Beckenübersicht und eine Röntgenaufnahme des linken Hüftgelenks vorgenommen. Allerdings wurde mir dabei kein Hodenschutz zur Verfügung gestellt. In dieser Situation habe ich allerdings nicht rechtzeitig reagiert, sodass mir dies
Rolf Schmidt

Wurzelbehandlung und Zahnröntgen in der SchwangerschaftEine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde in der 25. SSW eine Wurzelbehandlung im Unterkiefer inkl. Röntgenaufnahmen und Füllung durchgeführt. Laut dem Arzt war die Strahlung für das Ungeborene ungefährlich, da ich mich schon im zweiten Trimester befand. Beim zweiten Besuch, als die Röntgenbilder wegen der Füllung angefertigt wurden, wurde mir keine

Strahlenbelastung Falschanwendung BleischutzwesteEine Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,   am gestrigen Tag wurde bei mir ein Zahn OPG durchgeführt und erst nach der Untersuchung bemerkte ich, dass mir die Bleischutzweste falschrum angelegt wurde (auf dem Rücken).   Nun wird hier die Streustrahlung wahrscheinlich ordentlich reflektiert worden sein? Gibt es irgendetwas, was ich unternehmen könnte oder muss

Schwangerschaft in der NuklearmedizinEine Antwort

Guten Tag wertes Expertenteam, kann eine Umgestaltung des Arbeitsumfeldes in einer nuklearmedizinischen Einrichtung bewirken, dass die Inkorporation bei einer schwangeren Mitarbeiterin ausgeschlossen werden kann? Könnte man beispielsweise durch eine Beschränkung der Tätigkeit auf die Bildaquisition und die Auswertungen der Untersuchungen die Inkorp
Irene Vent

Deterministische Hautschäden durch ionisierende Strahlung2 Antworten

Nach Anlage 14 der StrlSchV ist ja das Auftreten von Hautschäden zweiten oder höheren Grades innerhalb von 21 Tagen ein zu meldendes bedeutsames Vorkommnis, wenn 50.000 mGy überschritten werden (Intervention). Muss dem ein Radiologe proaktiv nachgehen - quasi den Patienten nach 21 Tagen aufsuchen? Ist dem Patienten dann eine Hautuntersuchung zuzuwe

CT-Scanwerte Auswertung, Thorax und Hals CT, Krebsrisiko erhöht oder wie vor dem Scan ?Eine Antwort

Hey liebes Forum für Strahlenschutzrecht,Ich mache mir seit einiger Zeit etwas Gedanken über die CT-Scans, die ich hatte und kann mit den Werten nicht all zu viel anfangen.Ich bin 29, 1,68cm groß, wiege 52kg und hatte einen Thorax CT und ein Hals CT.Die Werte habe ich in der Datei angebunden. Aber nochmal kurz hier Thorax CT mit KM 160.42 DLP und H
DragenZ

4-Augen-Prinzip insb. bei Radiatio von Malignomen

aufgrund MTRA-Mangel konnte das propagierte 4-Augen-Prinzip insb. bei Radiatio von Malignomen nicht eingehalten werden (nur eine MTRA am Gerät). Ist dies rechtlich zulässig oder handelt es sich hier "lediglich" um eine Empfehlung ohne bindenden Charakter. Letztlich ist die Sicherheit des Patienten nicht so gewährleistet wie eigentlich intendiert.

Kinderprogramm für ErwachseneEine Antwort

Ich höre in letzter Zeit vermehrt den Rat auch für Erwachsene das Kinderprogramm zu verwenden (z.B. am C-Bogen im OP). Prinzipiell sollte das ja zu einer deutlichen Dosisreduktion (höhere kV, weniger mAs, kein Raster, Vorfilter) bei etwas schlechterer Bildqualität führen. Kann man das den Anwendern wirklich generell so empfehlen oder übersehe ich h
Mathias