Brand bei Röntgenautomaten

Hallo
ich bin momentan am recherchieren für einen Unterricht bei einer Freiwilligen Feuerwehr was für Auswirkungen ein Brand bei einem Röntgenapparat haben kann. Z.B. ob Strahlungen frei werden, was für Löschmittel geeignet ist, was für Mindestabstände man einhalten sollte
MfG Christoph Lober

lober.christoph
Sehr geehrter Herr Lober, eine Röntgenröhre kann nur unter ganz bestimmten technischen Voraussetzungen Röntgenstrahlung aussenden. Diese Voraussetzungen sind sicherlich dann nicht mehr gegeben, wenn ein Röntgengerät einem Brand ausgesetzt ist. Denn falls auch nur eins dieser technischen Systeme, aus denen eine Röntgeneinrichtung besteht (z.B. Röntgenröhre, Hochspannungsgenerator, elektrische Kabel, Kühlaggregat, elektrisches und elektronisches Zubehör) durch Brandeinwirkung beschädigt ist, wird man keine Röntgenstrahlung mehr einschalten können. Also ist eine durch Brand selbstständig verursachte Erzeugung von Röntgenstrahlung aus unserer Sicht nicht vorstellbar. Deshalb spielt aus Strahlenschutzgründen auch das Einhalten von Mindestabständen keine Rolle. Oft enthalten die Hochspannungserzeuger (Trafos) von älteren Röntgenanlagen z.B. zu Isolations- und Kühlzwecken Öl („Transformatoröl“), was unter Umständen eine hohe Brandlast bedeuten kann. Wir hier im Forum RöV sind Strahlenschutz-, aber keine Brandschutzexperten. Insofern müssen Fragen zu Löschmitteln anderenorts beantwortet werden. Mit freundlichen Grüßen K. Ewen
Klaus Ewen

Bitte melden Sie sich an, um auf diese Frage zu antworten.