Anlage IV RöV

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben in unserer alten Strahlenschutzanweisung die Anlage IV der RöV erwähnt. Da die RöV so nicht mehr gilt, stellt sich die Frage , wie der entsprechende § in der neuen StrlSchV oder StrlSchG heißt.

Auch ich empfinde es als äußerst kompliziert die alten § durch die Neuen zu ersetzen, da es an Hinweisen oder Links fehlt. Vielen Dank für Ihre Hilfe

MTRA1964

Sehr geehrte Anfragerin, sehr geehrter Anfrager,

die Strahlenschutzanweisung ist im § 45 StrlSchV geregelt. Im Absatz 2 sind die Themen aufgeführt, die in der Strahlenschutzanweisung erfasst werden sollen. Absatz 3 weist auf die Aktualisierungspflicht der Strahlenschutzanweisung hin. Absatz 4 weist darauf hin, dass bei einem anzeigebedürftigen Betrieb von Röntgeneinrichtungen, nur dann eine Strahlenschutzanweisung zu erstellen ist, wenn die Behörde den Strahlenschutzverantwortlichen dazu verpflichtet.

In den §§ 77 bis 81 StrlSchV wird die ärztliche Überwachung beruflich exponierter Personen geregelt. Grundsätzlich sind berulich exponierte Personen der Kategorie A ärztlich zu überwachen (§ 77 Absätze 1 bis 3). Im Absatz 4 wird geregelt, dass die Behörde dies auch für die Personen  der Kategorie B verlangen kann, wenn die Arbeitsbedingungen oder der Gesundheitszustand der exponierten Person dies erfordern.

Im § 79 StrlSchV wird die ärztliche Bescheinigung geregelt. Ein Muster für diese Bescheinigung ist, sowie früher inder Anlage IV der Röntgenverordnung, leider im neunen Strahlenschutzrecht nicht vorgesehen.

Im § 80 StrlSchV kann die Behörde auf Antrag des Strahlenschutzverantwortlichen oder exponierten Person gegebenenfalls abweichend von der ärztlichen Bescheinigung entscheiden.

 

Jürgen Westhof

Bitte melden Sie sich an, um auf diese Frage zu antworten.