Aufzeichnungspflicht von Daten und Bilddokumenten bei Lagerungskontrollen mit dem C-Bogen im OP-Bereich

Sehr geehrtes Expertenteam,

laut §85 StrlSchG besteht eine Aufzeichnungspflicht von Daten und Bilddokumenten bei der Anwendung ionisierender Strahlung am Menschen. In der SV-Richtlinie vom 01.07.2020 Anlage 1.I "Technische Mindestanforderung für Untersuchungen von Menschen mit Röntgenstrahlung" Nr. 13: "Untersuchungen mit mobilen/ortsveränderlichen C-Bogengeräten für Lokalisation auch am Körperstamm, Untersuchungen von Extremitäten....." ist eine digitale Bildarchivierung erst ab 2025 bei Neugeräten notwendig (Tabelle E.5b) und für Nr.11 Untersuchungen in der Hand- und Fußchirurgie (Durchleuchtung) ist explizit keine digitale Bildarchivierung gefordert.

Bedeutet das nun, dass die Durchleuchtungsbilder der C-Bögen in den OPs die nur zur Lagerungskontrolle benutzt werden nicht archiviert werden müssen. Ab dem 01.10.2025 bei Neugeräten aber schon? Und bei Untersuchungen in der Hand- und Fußchirurgie ist eine Archivierung nicht verpflichtend und auch nicht geplant?

Oder reicht der Befund/OP-Bericht?

Mit freundlichen Grüßen

A.Rastädter 

 

Alexandra Rastädter

Derzeit wird auf die Antwort eines Experten gewartet. Sobald dieser seine Antwort eingegeben hat können Sie gern Nachfragen oder ergänzend Antworten.

Bitte haben Sie etwas Geduld