C-Bogen zur Impella-Anlage

Liebes Experten-Team,

bisher wurde der Eingriff Impella-Anlage an unserem Cardangio-gerät durchgeführt. Geplant ist nun auf Intensiv die Impella-Anlage mit einem C-Bogen durchzuführen. Gibt es da besondere Leistungsanforderungen (gerätetechnik und strahlenschutzrechtlich) an den C-Bogen?

Ist der Eingriff als Intervention einzustufen, also MPEpflichtig, da das System ja über Kathetertechnik in die Femoralis eingebracht wird ?

Beste Grüße

Alexandra Rastädter

Sehr geehrte Frau Radstädter,

die Intervention kann auch mit einem C-Bogen durchgeführt werden. Der C-Bogen muss aber den Anforderungen nach Tabelle E.5a, Spalte 5 (hohe Anforderung)  Anlage I der SV-RL   genügen. Das Einbringen der Herzpumpe ist eine Intervention nach der Definition nach § 1 Absatz 8 StrlSchV.

In der Tabelle E.14 sind die Interventionen mit hohen Patientendosen aufgeführt. Für die dort gelisteten Internventionen ist die Einbindung eines MPE erforderlich. Die Einbringung der Herzpumpe würde ich in die Zeile 4 (Implantation von Kathedersystemen) der Tabelle E.14 Anlage  I der SV-RL einordnen. Somit wäre die Einbindung eines MPE erforderlich. Um es abschliesend zu klären, wäre es hilfreich, wenn Sie die bisher aufgewendeten  Expositionsdaten (DFP-Werte) im minimum/Maximum sowie Expositionszeiten übermitteln würden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jürgen Westhof

Jürgen Westhof

Bitte melden Sie sich an, um auf diese Frage zu antworten.