Mehrere CT-Untersuchungen

Guten Tag Herr Professor,

ich habe eine Frage und zwar habe ich leider aufgrund einer starken Migräneattacke mit Ausfällen im Juni 22 ein Schädel CT bekommen, dann hatte ich im Juli oder August 23 eine Gehirnerschütterung und erhielt ebenfalls ein CT, im Oktober 23 schickte mich mein HNO zu einem CT der NNH aufgrund einer Entzündung, ich hatte Bedenken und sagte ihm, dass ich bereits vor kurzem erst ein CT des Schädels hatte, doch er meinte, das wäre heute kein Problem mehr, also ging ich zum NNH CT. Leider hatte ich im Dezember einen ereuten starken Migräneanfall, sodass ich wieder im Krankenhaus landete, eine Lumbalpunktion und ein weiteres Schädel CT erhielt, nun mache ich mir wirklich sehr sehr große Sorgen. Ich mache mir solche Sorgen um eventuelle Spätfolgen und darüber, dass der Abstand so gering war. Ist die Strahlung bei einem NNH-CT geringer? Und wird auch wie bei dem Schädel, das Gehirn anviesiert? Gibt es Menschen, die so häufig Schädel CT´s erhalten haben? Kann ich irgendetwas zur Regeneration tun? Vielen lieben Dank für eine Rückmeldung. Herzlichen Dank vorab und viele Grüße

Lissa

Derzeit wird auf die Antwort eines Experten gewartet. Sobald dieser seine Antwort eingegeben hat können Sie gern Nachfragen oder ergänzend Antworten.

Bitte haben Sie etwas Geduld