Zulässigkeit der Fernbefundung

Guten Tag,

in unserem Institut haben wir mit Beginn der Corona-Pandemie einzelne Befundungsworkstations als Heimarbeitsarbeitsplätze einrichten lassen. Dies erfolgte in Absprache mit dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt als Genehmigungsbehörde sowie einschließlich einer Abnahmeprüfung Teleradiologie (nach StrlSchG). Die Tätigkeit erfolgt im Regeldienst unter der erfüllten  Voraussetzung der Präsenz eines fachkundigen Radiologen am Untersuchungsort (also nicht als Teleradiologie).

Ist diese Art der Nutzung auch dauerhaft außerhalb der aktuellen Pandemiesituation zulässig?

Mit freundlichen Grüßen

H. Tapper

 

 

Hermann Tapper

Derzeit wird auf die Antwort eines Experten gewartet. Sobald dieser seine Antwort eingegeben hat können Sie gern Nachfragen oder ergänzend Antworten.

Bitte haben Sie etwas Geduld